Einen Wanderschäfer bitte. Ohne Eis.

Seit etwa vier Tagen bin ich süchtig. Süchtig nach dem Facebook-Account "Wanderschäfer". Wenn das das nächste heiße Ding wird, weiß ich es auch nicht. Das ganze Zeug ist einfach viel zu krass. Ich sitze den ganzen Tag vor Facebook und warte auf ein Update. Ganz großes Kino.

 

What the fuck is Wanderschäfer? Gerechtfertigte Frage eurerseits. 

 

Eine gewöhnungsbedürftige Sexualpraktik unserer germanischen Ahnen?

- "Heute Nacht mach' ich dir den Wanderschäfer, Baby!"

 

Eine total angesagte skandinavische Death-Metal-Band?

- "Hellooooo Regensburg - we are Wanderschäfer and this is our new song "Kill, Die, Death, Die, Die, Die!"

 

Ein abgefahrener Drink, der nur an die Stammgäste im Berghain verteilt wird?

- "Ey, Alex! Tuste mir noch so 'nen Wanderschäfer?"

 

 

Könnte alles sein, aber ich muss euch enttäuschen. Die Lösung ist nämlich ganz einfach: Der Wanderschäfer ist ein Schäfer, der mit seiner Herde umherwandert und den Nutzer mit in die Welt des Schafehütens entführt. Und ich bin hooked. Total. 

 

Man muss dazu sagen, dass ich ja generell dem Schafehüten gegenüber nicht ganz abgeneigt bin. Immer, wenn ich Zweifel habe oder hatte, ob das mit meiner Agentur/meinem Job/meinem Studium/der Schule/dem Kindergarten was wird, habe ich mir einfach gesagt: Wenn das alles nichts wird, wirste halt Schäfer. Den ganzen Tag nur putzige Schafe, Natur und die große Weite. 

 

Bis jetzt ist ja alles immer gut gegangen und ich musste noch nicht Schäfer werden. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich jetzt auch keine große Ausbildung mehr brauche. Ich bin ja sozusagen gerade virtuell in der Lehre. Jeden Tag schaue ich der Schafherde auf der Wiese zu und lerne hier und da was über's Schafe hüten. 

 

Der Wanderschäfer ist ein gutes Beispiel, wie ein Traditionsberuf den Menschen mit mordernen Medien einfach und mit großem Entertainmentfaktor rübergebracht werden kann. Denn wer von uns Bürostuten und -hengsten hat in letzter Zeit ein Schaf aus nächster Nähe gesehen? Also ich nicht. Aber virtuell reicht auch erstmal. Irgendwie so kalt draußen.

 

Schaut also mal vorbei. Ich kann es wirklich empfehlen. 

Der Wanderschäfer auf Facebook